Oberamtmann Effinger (1977)

(„Oberamtmann Effinger“)
Lustspiel in vier Akten von Walter Eschler
Dialektfassung: Walter Kurmann
Première: 12. November 1977
Ort: Zweisimmen, im Wirtshaus “zum Bären” und im Schloss
Zeit: November 1830

Rollen und Ihre DarstellerInnen:
Ludwig von Effinger, Oberamtmann (Hans Kessler)
Karoline von Effinger, seine Gattin (Trudy Murbach)
Annemarie von Effinger, deren Tochter (Brigitte Freund)
Gottlieb Martig, Amtsstatthalter (Emil Berchten)
Peter Jenny, Notar (Hans Sutter)
Chistian Bieri, Wirt (Hans-Jakob Billeter)
Mädeli Bieri, seine Gattin (Mädi Baumgartner)
Simon Erb, Schneider (Manfred Reichling)
Johannes Zwahlen, Sargmacher (Max Frey)
Sämeli Ubert, Taglöhner (Leo Hürlimann)
Stine, Schlossmagd (Ursi Stoecklin)

Produktionsteam:
Regie: Walter Kurmann
Regieassistenz: Frieda Kurmann
Souffleuse: Frieda Kurmann
Maske & Coiffure: Trudy Murbach
Bühnenbild: Leo Hürlimann
Licht, Ton & Technik: Ernst Lienhard

Medien:
“Eine Aufführung von einmaliger Geschlossenheit”
“Note 6 für Oberamtmann Effinger”
“Eine neue Glanzleistung des Dramatischen Vereins Männedorf”
“Wohl noch selten konnten die Rollen so glücklich verteilt werden”