Tante Vreni’s Erbschaft (1996)

(„Tante Vreni’s Erbschaft“)

Komödie in einem Aufzug in sieben Bildern
Frei nach „Der Tod der alten Tante“ von Curt Goetz
Bearbeitung für den DVM: Felix Troll & Kristin Anderegg
Première: 15. November 1996
Ort: Wohnzimmer der Familie Treu. Küche der Familie Treu. Hotelzimmer von Rita Fröhlich. Im Park.
Zeit: Gegenwart

Rollen und Ihre DarstellerInnen:
Blasius Treu (Raffael Egli)
Marianne Treu, seine Gattin (Susi Berchten)
Karin Treu, deren Tochter (Jitka Hampton)
Sebastian Treu, deren Sohn (Severin Negri)
Rita Fröhlich (Joly Bertsch)
Bea Studer (Erika Mark)
Martha Studer, ihre Mutter (Evelyne Härter)
Felix Weber (Paul Billeter)
Jonathan Gerber, Notar (Bänz Peter)
Zimmermädchen (Claudia Huonder)
Zwei Herren (Paul Billeter & Claudia Huonder)
Verführungen (Joly Bertsch & Erika Mark)

Produktionsteam
Regie: Kristin Anderegg
Regieassistenz: Sonya Negri
Souffleuse: Sonya Negri
Requisiten & Kostüme: Vreni Dürsteler, Kristin Anderegg, Sonya Negri & Sonja Bertsch
Maske & Coiffure: Karin Zindel & Gaby Conzett
Bühnenbild: Ruedi Kaufmann & Jörg Hirsiger
Bühnenmaler: Gery Dose
Licht, Ton & Technik: Ernst Lienhard & Albert Krüttli

Medien:
„Leichte Kost appetitlich serviert“
„Vielversprechende neue Regie“
„Erfrischend amüsante Darstellungen“