Zimmer 12a (1999)

(„No Room vor Love“)

Lustspiel in zwei Akten von Anthony Marriott & Bob Granz
Dialektfassung: Max Dettwiler
Bearbeitung für den DVM: Kristin Anderegg
Première: 13. November 1999
Ort: Im Hotel „Schweizerhof“
Zeit: Anlässlich eines Musikfestivals an einem Spätsommerabend im Jahre 1995

Rollen und Ihre DarstellerInnen:
Ruth Egli, Hotelmanagerin (Sonja Bertsch)
Bernadette, Hausmädchen (Sandy Jud)
Dr. Georg Gabathuler, Hotelgast (Raffael Egli)
Eva Gabathuler, seine Gattin (Joly Bertsch)
Michèle Suter, seine Geliebte (Isabelle Zingg-Sterchi)
Hansruedi Schmied, Hotelgast (Beat Mariani)
Annemarie Schmied, seine Gattin (Annatina Frizzoni)
Hubert Jäger, Hotelgast (Willy Pfister)
Rosa Jäger, seine Gattin (Susi Berchten)
Harfenistinnen (Steffi Haller & Patricia Meier)

Produktionsteam:
Regie: Kristin Anderegg
Regieassistenz: Sonya Negri
Souffleuse: Barbara Kägi
Requisiten & Kostüme: Brigitte Huber
Maske & Coiffure: Karin Mariani
Bühnenbild: Andreas Blarer & Axel Erbe
Bühnenmaler: André Saglio
Licht, Ton & Technik: Severin Negri, Mäni Flückiger, Ernst Lienhard & Thomas Geser

Medien:
„Ein Feuerwerk der Situationskomik beim Dramatischen Verein“
„Regie und Ausstattung mit Pfiff“
„Ein Ensemble der Superlative“