Trommeln über Mittag (2001)

(„Trommeln über Mittag“)

Ein therapeutisches Kammerspiel in einem Aufzug von Patrick Frey und Katja Früh
Première: 10. November 2001
Ort: Psychoanalytische Praxis von Wilfried und Yvonne
Zeit: Gegenwart

Rollen und Ihre DarstellerInnen:
Wilfried, Therapeut (Raffael Egli)
Yvonne, seine Gattin, Therapeutin (Erika Mark Pfister)
Rolf Huppli, Patient (Beat Mariani)
Sabrina Meyer, Patientin (Heidi Erbe)
Heiko Rothenberger, Patient (Willy Pfister)
Dieter Isenring, Patient (Christoph Roth)
Nelly, Patientin (Susi Berchten)
Hanspeter Stemmler, Patient (Mario Buess)
Claudia, Patientin (Claudia Peter)
Musiker: Caroline Pfister (Klavier), Dany Kaufmann (Saxaphon)

Produktionsteam:
Regie: Annegret Trachsel
Regieassistenz: Monika Weiss
Souffleuse: Brigitte Huber
Requisiten & Kostüme: Brigitte Huber
Maske & Coiffure: Karin Mariani
Bühnenbild: Andreas Blarer & Axel Erbe
Bühnenmaler: Roger Amrein
Licht, Ton & Technik: Bernhard Enzler & Peter Gilgen

Medien:
„Schmunzelparodie auf Scharlatane“
„Viel Spass beim Trommeln über Mittag“
„Witz und Fantasie“
„Lauter dankbare Rollen“