So e Komedi (1969)

(„Die Hahnenkomödie“)

Komödie in drei Akten von Robert Walter
Dialektfassung: Walter Kurmann
Première: 15. November 1969
Ort: In der Vorhalle auf einem Herrschaftshof
Zeit: Vor dem ersten Weltkrieg im November und darauf folgenden Februar

Rollen und ihre DarstellerInnen:
Michael Gessner, Gutbesitzer (Hans Kessler)
Andreas Gessner, sein Sohn (Hans-Jakob Billeter)
Bea Zellweger, Haushälterin (Trudy Murbach)
Madeleine Zellweger, ihre Tochter (Brigitta Leuenberger)
Werner Locher, Verwalter (Heinrich Pfister)
Babett Wymann, Hausangestellte (Bethli Hürliman)
Dr. med. Rudolf Walter (Kurt Henry)
Anna, Magd (Margrit Naef)

Produktionsteam:
Regie: Walter Kurmann
Souffleuse: Frieda Kurmann
Maske & Coiffure: Trudy Murbach
Bühnenbild: Leo Hürlimann & Walter Bachofen
Licht, Ton & Technik: Kurt von Arx

Medien:
„Kurmann präsentiert ein unterhaltsames Stück“
„Kostüme und Bühnenbild bezaubernd“
„Eine gelungene Darbietung des Dramatischen Vereins Männedorf“